Startseite » Orte in Singapur » Formel Eins Grand Prix in Singapur

Formel Eins Grand Prix in Singapur

Seit 2008 wird auf dem Marina Bay Street Circuit der jährliche Singapore Grand Prix der Formel Eins ausgetragen. Dabei handelt es sich um eine insgesamt 5,065 Kilometer lange Strecke, die an das legendäre Straßenrennen von Monaco erinnert. Sie führt vom Singapore Flyer über den Republic Boulevard und den Nicoll Highway zum Padang im historischen Colonial District und weiter am Merlion-Park vorbei zurück zur Marina Bay und dem Float mit seinen Tribünen.

Die Geschichte des Formel Eins Grand Prix in Singapur

Tatsächlich ist der Singapore Grand Prix älter als die meisten Menschen annehmen. Schon 1961 wurde das erste Autorennen unter dem Namen „Orient Year Grand Prix“ veranstaltet, das im folgenden Jahr in „Malaysian Grand Prix“ umbenannt wurde. Die Rennen wurden auf dem Thomson Road Grand Prix Circuit ausgetragen, zu dem die Thomson Road und die Upper Thomson Road gehörten, eine der wichtigsten Straßen, die das Zentrum von Singapur mit dem Norden der Insel verbindet. Als Singapur 1965 unabhängig wurde, fand das Rennen zum ersten Mal als Singapore Grand Prix statt. Nur acht Jahre später wurde der Singapore Grand Prix zum letzten Mal ausgetragen, weil sich der Straßenkurs immer weniger für die Boliden der Rennfahrer eignete und es 1972 und 1973 zu tödlichen Unfällen gekommen war.

Der Marina Bay Street Circuit

2007 schlossen der Telekomanbieter SingTel und das Singapore Tourism Board einen Fünfjahres-Vertrag mit Formel Eins-Boss Bernie Ecclestone ab, der einen jährlichen Singapore Grand Prix auf dem neuen Marina Bay Street Circuit vorsah. Das erste Formel Eins-Rennen 2008 wurde nicht nur das erste Straßenrennen auf asiatischem Boden überhaupt, sondern auch das erste Nachtrennen unter Flutlicht in der Geschichte der Formel Eins. Gewinner war der Spanier Fernando Alonso.

Allerdings sahen sich die Veranstalter harter Kritik ausgesetzt, weil die Straßen in einem für Formel-Eins-Wagen schlechten Zustand waren und der Kurs ausgesprochen schwierig zu fahren war. In den letzten Jahren wurde immer wieder nachgebessert. 2012 vereinbarten die Veranstalter mit Bernie Ecclestone eine Verlängerung des Vertrages bis mindestens 2017.

[ratings]

Tickets für den Singapore Grand Prix

Die Formel-Eins-Rennen in Singapur finden an einem Wochenende im September statt. Der Kartenvorverkauf beginnt zumeist ein halbes Jahr im Voraus. Tickets können auch im Internet bestellt werden. Diese haben natürlich unterschiedliche Preise, anbhängig von den Tagen und dem „Luxus“.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Chinatown

Chinatown

Als Sir Stamford Raffles 1819 einen Handelsposten auf der tropischen Insel vor der Südspitze von …

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel in Singapur ist mehr als eine Unterkunft, es ist eine echte Hotellegende, …

Ein Kommentar

  1. Hallo zusammen,

    ich habe dieses versucht an Karten zu kommen. Das Preistableua zeigt sich wie folgt:
    – Drei-Tages-Karten für einen der beiden Grandstands kosten regulär 1.288 Singapur-Dollar, als Early Bird-Special 1.088 SGD. Das sind umgerechnet 740 Euro, bzw. 630 Euro.
    – Die billigsten Tickets (Single Day Walkabout für den Renntag am Sonntag) schlagen mit 188 SGD (108 Euro) zu Buche.

    Von den Hospitality Packages fangen wir erst gar nicht an ; )

    Viele Grüße

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.