Startseite » Reisevorbereitung » Internet und Telefonieren in Singapur

Internet und Telefonieren in Singapur

Deutschen Urlaubern können die Tränen kommen, wenn sie das Internet in Singapur erleben: Während in Deutschland mit Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s geworben wird, hat Singapur mal eben ganz lässig die ersten Internet-Verbindungen mit 1 Gbit/s – das sind 1.000 Mbit/s – zur Verfügung gestellt (was wiederum nichts im Vergleich zu Japan ist, wo es schon 2 Gbit/s-Verbindungen gibt).

In den Genuss dieser Internet-Geschwindigkeit kommen Besucher mit ihrem Laptop oder Tablet eher nicht – doch dafür gibt es fast überall im Land kostenloses öffentliches WLAN. Die Sache hat nur einen Haken: Für die Registrierung wird eine Singapurer Telefonnummer benötigt, an die das Passwort per SMS geschickt wird. Einfach die Hotelnummer nehmen, geht also nicht.

Telefonieren in Singapur

Da die meisten Touristen heute ohnehin nicht mehr ohne Smartphone unterwegs sind, ist eine Prepaid-Karte für Singapur-Besucher vermutlich das Erste, was sie benötigen. SIM-Karten bekommt man schon für einige wenige Singapur-Dollar in jedem Seven-Eleven. Allerdings wird der Kauf registriert, d.h. Käufer müssen ihren Pass beim Kauf vorlegen.

Heutzutage kann man sich sehr gut mit mobilen Endgeräten orientieren und im Internet surfen
Heutzutage kann man sich sehr gut mit mobilen Endgeräten orientieren und im Internet surfen

Die drei großen Telekommunikationsunternehmen in Singapur sind SingTel, StarHub und M1, deren Angebote sich nicht viel nehmen. M1 bietet eine Karte für S$18 an, die fünf Tage lang gültig ist und Downloads mit bis zu 7,2 Mbit/s möglich macht. SingTel setzt auf seine beliebten „hi!“-Karten, die es schon ab acht Dollar gibt und die zum Telefonieren, Texten und Internetsurfen genutzt werden können.

Mit der Acht-Dollar-SIM-Karte bekommt man auch schon zum Telefonieren die Singapurer Telefonnummer, mit der eine Registrierung bei Wireless@SG, dem kostenlosen WLAN, möglich ist. Alternativ kann natürlich auch gleich ein „Data Bundle“ gekauft werden, zum Beispiel 3 Tage mit 6GB für 15 S$ oder 7 Tage mit 14GB für 25 S$.

Es versteht sich im technisch hochgerüsteten Singapur von selbst, dass es neben den SIM- auch Nano-/Micro-SIM-Karten für Tablets gibt. Also alles in allem wird einem auch hier das Telefonieren leicht gemacht.

Internet gibt es in Singapur fast überall, nicht nur wie hier an Sentosa Beach
Internet gibt es in Singapur fast überall, nicht nur wie hier an Sentosa Beach

Kostenloses WiFi bzw. Internet für Touristen

Wer lediglich ab und zu einmal mit dem Handy oder dem Laptop online gehen will, kann sich den Aufwand auch sparen und z.B. bereits bei der Hotelbuchung darauf achten, dass das Hotel kostenloses WLAN in den Zimmern anbietet. Darüberhinaus bieten die üblichen Verdächtigen wie Starbucks und McDonalds Free WiFi und somit kostenloses Internet an, sowie die meisten Shopping Malls und natürlich Changi Airport.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Telefonieren mit SIM-Karten von SingTel oder M1 funktioniert natürlich nur, wenn das Smartphone die entsprechenden Frequenzen nutzen kann (GSM 900 und 1800, wie zum Glück die meisten europäischen Smartphones) und wenn das Smartphone noch nicht mit einem SIM-Lock blockiert ist.

[ratings]

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Malaria in Singapur

Malaria in Singapur

Malaria oder andere von Mücken übertragene Krankheiten wie Dengue-Fieber sind in Singapur im Allgemeinen kein …

Zollbestimmungen für Singapur

Einreise nach Singapur und Zoll

Reisende aus den EU-Ländern und aus der Schweiz benötigen für Singapur lediglich einen Reisepass, der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.