Startseite » Beste Reisezeit » Singapur im Juli

Singapur im Juli

Das Wetter im Juli ist typisch für Singapur – heiß, mit hoher Luftfeuchtigkeit und fast täglichen Schauern. Der Südwest-Monsun, der sich in dieser Zeit über der malaysischen Halbinsel ausregnet, erhöht die Häufigkeit und Länge der Schauern. Allerdings regnet es fast nur am Morgen und nachmittags zeigt sich schon wieder die Sonne.

Ein größeres Problem im Sommer und somit auch im Juli sind die Waldbrände in Indonesien: Bauern fackeln dort große Waldgebiete ab um Platz für Landwirtschaft zu machen. Der Rauch driftet dann häufig übers Meer nach Singapur und hüllt die Stadt in eine Smogglocke, die in seltenen Fällen zu Atemproblemen und tränenden Augen führen kann.

Events im Juli

Im Juli geht der Great Singapore Sale (siehe Mai) in die Endrunde, während zugleich das alljährliche ungemein populäre Singapore Food Festival die Pforten öffnet. Über vier Wochen geben sich die Einheimischen dann ihrem liebsten Hobby hin – dem Essen.

Dieses Fest wurde 1994 vom Tourismus-Büro ins Leben gerufen, um die kulinarische Vielfalt der Insel zu feiern und die Welt auf die einzigartige Küche von Singapur aufmerksam zu machen – lange ehe der weltweite Kochshow-Wahn ausbrach. Im Rahmen des Singapore Food Festival finden zahlreiche Kochwettbewerbe, Workshops und besondere Events wie das „BBQ by the Beach“ auf Sentosa und das „Singapore Chinese Dialect Heritage Feast“ statt, bei dem in den Gassen von Chinatown zahlreiche ungewöhnliche chinesische Leckereien aufgetischt werden. Interessant ist auch der „Local Food Trail“, ein geführter Spaziergang entlang der kulinarischen Geschichte Singapurs.

[ratings]

Hari Raya Puasa in Singapur

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass das Singapore Food Festival zumindest aktuell mit dem islamischen Fastenmonat Ramadan zusammenfällt. Da die islamischen Feiertage durch den gesamten gregorianischen Kalender wandern, fällt auch der Ramadan immer wieder auf einen anderen Monat. 2014, 2015 und 2016 fällt das Ende des Ramadan in den Juli, ab 2017 dann drei Jahre in den Juni.

Das Ende des Ramadan wird mit dem traditionellen Fest des Fastenbrechens gefeiert, das in der arabischen Welt „Eid al-Fitr“ genannt wird und in Malaysia und Singapur Hari Raya Puasa oder auch Hari Raya Aidilfitri heißt. In den malaiischen Vierteln Singapurs wie Kampong Glam und Geylang Serai wird das Fest mit bunten Dekorationen und vielen Köstlichkeiten gefeiert. Für Besucher eine gute Gelegenheit, in die malaiisch-muslimischen Traditionen von Singapur einzutauchen.

Wenn Sie jedoch nicht im Juli auf die Insel reisen wollen, dann…

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Feiertage in Singapur

Feiertage in Singapur

Um alle ethnischen Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen, gönnt sich Singapur insgesamt elf öffentliche Feiertage, an denen …

Singapur im Januar

Singapur im Januar

Durch die Nähe zum Äquator ist das Wetter in Singapur ganzjährig etwa gleich heiß und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.