Startseite » Orte in Singapur » Central Catchment Nature Reserve mit dem Singapore Zoo

Central Catchment Nature Reserve mit dem Singapore Zoo

Im Herzen von Singapur liegt die rund 2.880 Hektar große Central Catchment Nature Reserve, eines der vier Naturreservate von Singapur. Anders als die benachbarte Bukit Timah Nature Reserve, die weitgehend „wild“ geblieben ist, wurde aus diesem Reservat in den letzten Jahrzehnten eine riesige gepflegte Parklandschaft, in der sich u.a. der Zoo von Singapur und die populären Touristen-Attraktionen Night Safari und River Safari befinden. Der Name „Central Catchment“ bezieht sich darauf, dass der Wald hier das Regenwasser aufnimmt, das in die umliegenden Trinkwasserspeicher geleitet wird, das den durstigen Stadtstaat versorgt.

Unterwegs im Central Catchment Nature Reserve

Es ist möglich, die letzte verbliebene Natur dieses Reservats zu genießen, ganz ohne Eintritt zu bezahlen. Rund 20 Kilometer Wanderwege (die MacRitchie Trials) führen durch den Regenwald rund um das MacRitchie Reservoir und erlauben es, den selten gewordenen Bindenlangur zu beobachten, eine Affenart, die früher auf der ganzen Insel heimisch war. Sehenswert ist auch der Nee Soon Swamp Forest, eines der letzten Feuchtgebiete von Singapur.

Kostenlos ist auch der HSBC Tree Top Walk, eine 250 Meter lange Brücke, die den Bukit Pierce und den Bukit Kalang bis zu 25 Meter über dem Erdboden miteinander verbindet und so einen näheren Blick auf die Baumkronen ermöglicht. Der Tree Top Walk ist eine „Einbahnstraße“, die nur vom Bukit Pierce zugänglich ist. Zeitgleich dürfen sich maximal 30 Besucher auf der Brücke aufhalten.

Der Singapore Zoo

Der Zoo von Singapur wurde im Jahr 1973 eröffnet und gilt als einer der schönsten Zoos in Asien. Von Anfang an wurde in Singapur auf eine naturalistische Umgebung geachtet, die den Tieren (und Besuchern) das Gefühl von Offenheit und Wildnis vermittelt. Häufig sind die Tiere nur durch künstlich angelegte Gräben von den Besuchern getrennt. Die Tiere sind in unterschiedlichen Bereichen mit klangvollen Namen wie „Frozen Tundra“, „Fragile Forest“ und „Wild Africa“ untergebracht, die ihren natürlichen Lebensbedingungen entsprechen. Derzeit sind rund 160 unterschiedliche Tierarten hier heimisch, darunter eine große Orang Utan-Sippe, die in einem riesigen dschungelartigen Habitat herumtoben darf.

Orang Utans findet man in Singapur nur noch im Zoo
Orang Utans findet man in Singapur nur noch im Zoo

Night Safari und River Safari

Direkt neben dem eigentlichen Zoo liegt die „Night Safari“, ein eigener und unabhängig zugänglicher Zoo, der nachtaktiven Tieren gewidmet ist. Er ist jeden Abend von 19.30 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Besucher können auf den ausgeschilderten Wegen durch das Gebiet wandern, die „Creatures of the Night“-Show besuchen oder andere künstlerische Darbietungen wie die Feuerschlucker von Thumbuakar bewundern.

Als letzte neue Attraktion wurde kürzlich „River Safari“ eröffnet, ein Zoo, der die Lebenswelt an unterschiedlichen berühmten Flüssen wie dem Mekong, dem Nil, dem Amazon und dem Mississippi nachbildet. Teilweise werden die Wege zu Fuß zurückgelegt, teilweise mit Booten. Zum Gelände gehört der Wald der Großen Pandas (im Themenbereich Yangtze River), in dem die beiden Pandabären Kai Kai und Jia Jia leben. Im Mekong-Bereich wartet eines der größten Aquarien der Welt auf Besucher, in dem sich unter anderem der Mekong-Riesenwels und der Laos-Stechrochen tummeln.

[ratings]

Ein Besucher-Tipp:

Wer alle drei Parks im Central Catchment Nature Reserve besuchen will, kann ein 3-in-1-Park Hopper Ticket kaufen – oder gleich ein 4-in-1-Park Hopper-Ticket das auch den Jurong Bird Park umfasst.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Souvenirs gibt es zahlreiche in Chinatown von Singapur

Chinatown

Als Sir Stamford Raffles 1819 einen Handelsposten auf der tropischen Insel vor der Südspitze von …

Weltberühmter Anlaufpunkt in Singapur: Das Raffle Hotel

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel in Singapur ist mehr als eine Unterkunft, es ist eine echte Hotellegende, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.