Startseite » Beste Reisezeit » Singapur im September

Singapur im September

Im September ist die Zeit des Südwest-Monsuns vorbei und es wird in Singapur relativ trocken und angenehm. Für Singapur-Reisende ist der September ein guter Reisemonat mit angenehmen Temperaturen um 28°C-30°C und nur kurzen Schauern. Zudem muss kaum noch mit den gefürchteten Rauchwolken aus Indonesien gerechnet werden oder mit dem „Sumatra Squalls“-Gewitterstürmen des Sommers.

Mid-Autumn Festival in Singapur

Am 15. Tag des achten Monats im Mondkalender wird in Vietnam, China und in Städten mit großer chinesischer Community wie in Singapur das Erntedankfest gefeiert, das als Mid-Autumn-, Lantern- oder auch Mooncake Festival bekannt ist. Eine große Rolle bei diesem Fest spielt der Mond. Zu den alten Legenden rund um das Mid-Autumn Festival gehört die Geschichte von Chang’e, der Mondgöttin der Unsterblichkeit. Ihr zu Ehren werden noch heute nicht nur im September Räucherstäbchen im Tempel verbrannt. Ihr Begleiter darf nicht mit dem Osterhasen verwechselt werden: Der Jadehase wird ebenfalls sehr verehrt und taucht gerne in Form von Zuckergebäck oder kleinen Figurinen auf.

Die mit zahllosen bunten Lampen geschmückten Straßen von Chinatown, Konzerte und Löwen- oder Drachentänze lassen das Mid-Autumn-Festival auch für Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Wer Glück hat, bekommt auch Mooncakes von den Einheimischen geschenkt, kleine runde Kuchen, die eigentlich nur innerhalb der Familie verteilt werden und die Einheit der Familie symbolisieren sollen.

Hari Raya Haji

Das muslimische Hari Raya Haji-Fest (besser unter dem arabischen Namen Eid al-Adha bekannt oder auf Deutsch als Opferfest) wandert genau wie der Ramadan durch den gregorianischen Jahreskalender. In den Jahren 2015 bis 2017 fällt das Opferfest in den September, anschließend wandert es weiter zurück durch den August, Juli, usw. Im islamischen Kalender fällt das Fest auf den 10. Tag des Monats Zulhijjah und markiert zugleich das Ende der alljährlichen Pilgerfahrt nach Mekka.

Das Opferfest erinnert daran, dass der biblische Abraham bereit war, seinen Sohn Ishmael Gott zu opfern (bei den Christen war es angeblich Isaak, nicht Ishmael). Zu den wichtigsten Elementen des Festes gehören die öffentlichen Gebete, bei denen bis heute noch zahlreiche Tiere geopfert werden, die anschließend in drei Teile geteilt werden: für die eigene Familie, für Freunde und Familienangehörige und für Arme und Bedürftige.

[ratings]

Formula One Grand Prix im September

Wenn im September die Hotelpreise in Singapur in die Höhe schnellen, ist Formel Eins angesagt: Jedes Jahr verwandelt sich die Insel anlässlich des Grand Prix gut eine Woche lang in ein absolutes Tollhaus. Nicht nur Motorsportfans strömen aus aller Welt nach Singapur, dazu kommt ein buntes Rahmenprogramm mit Top-Stars wie Rihanna und Justin Bieber. Wer das Rennen auf dem Marina Bay Street Circuit – dem einzigen Nachtrennen der Saison – live verfolgen will, sollte sich rechtzeitig um Tickets bemühen.

Wenn Sie lieber nicht im Monat von Formel 1 und Laternenfest nach Singapur möchten, dann…

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Lumifiziertes Pferd an Chinese New Year in Singapur

Feiertage in Singapur

Um alle ethnischen Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen, gönnt sich Singapur insgesamt elf öffentliche Feiertage, an denen …

Das Thaipusam Festival ist nichts für Menschen mit schwachen Nerven

Singapur im Januar

Durch die Nähe zum Äquator ist das Wetter in Singapur ganzjährig etwa gleich heiß und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.