Startseite » Beste Reisezeit » Singapur im Oktober, November und Dezember

Singapur im Oktober, November und Dezember

Mit Beginn der Winterzeit fängt bei vielen Menschen in Europa die Reiselust an. Singapur ist in den Monaten Oktober, November und vor allem auch im Dezember ein attraktives Reiseziel. Lesen Sie hier alle Infos zu diesen Reisemonaten:

Singapur im Oktober

Zumindest vom Wetter her ist der Oktober ein guter Reisemonat für Singapur: Es ist fast durchweg trocken mit geringer Schauerneigung. Die Temperaturen liegen konstant bei etwa 28°-30°C und die Luftfeuchtigkeit bei „nur“ 70-80%. Viele Einheimische nutzen die Zeit nach den Sommerfestivals für Freizeitaktivitäten im Grünen. Zum Ende des Monats hin steigen Temperaturen und Luftfeuchtigkeit allmählich an, ehe der Nordost-Monsun einsetzt. Ende Oktober muss auch wieder mit längeren und kräftigeren Schauern gerechnet werden.

Das Festival der Neun Kaiser Götter

Zu Beginn des neunten Monates im Mondkalender feiert Singapur das „Nine Emperor Gods Festival“, das zwar nicht die Bedeutung anderer großer chinesischer Feiertage hat, aber dennoch in den chinesischen Vierteln von Singapur ein sehenswertes Spektakel bietet. Das Fest bezieht sich auf die neun Söhne des Kaisers Dou Fu Yuan Jun, die heute von den sieben Sternen des Sternbildes Großer Wagen und zwei weiteren (unsichtbaren) Sternen repräsentiert werden. Sie sollen das Leben verlängern, Unheil fernhalten und Sünden vergessen machen. Gefeiert wird mit festlichen Umzügen, Prozessionen und besonderem, durchweg vegetarischem Essen.

Eng mit dem Nine Emperor Gods Festival ist das zeitgleich stattfindete hinduistische Fest Navratri verbunden, das der Göttin Durga und ihren neun unterschiedlichen Inkarnationen geweiht ist. Das ebenfalls neuntägige Event endet am zehnten Tag mit dem großen Dussehra-Fest.

Der Stadtstaat im November

Ab November setzt im nördlich gelegenen Malaysia der Nordost-Monsun ein, der vor allem die Ostküste trifft. In Singapur selbst macht sich der Monsun weniger bemerkbar, doch auch hier können die fast täglich auftretenden Regenschauer nun an Länge und Intensität zunehmen. Das Thermometer klettert ab November immer wieder über 30°C und die Luftfeuchtigkeit nimmt zu.

Deepavali

Das indische Lichterfest Deepavali (oder Diwali) ist das größte hinduistische Fest im Jahreskalender von Singapur und ein offizieller Feiertag. Es findet jährlich im November zum Neumond statt (manchmal auch Ende Oktober) und konzentriert sich auf Little India. Schon Ende September werden die prächtigen Straßendekorationen entlang der Serangoon Road und in den Nebenstraßen angebracht, die sie nach Einbruch der Dunkelheit in ein festliches kunterbuntes Lichtermeer tauchen. Pünktlich zum eigentlichen Fest öffnet dann das „Deepavali Festival Village“, in dem festliche indische Kleidung, Schmuck, Dekorationen, indische und tamilische Köstlichkeiten und vieles mehr angeboten werden. Natürlich fehlen auch Konzerte, Feuerwerk und andere Feierlichkeiten nicht.

Ursprünglich symbolisiert dieses Fest den Sieg des Lichtes über die Dunkelheit, vom Guten über das Böse und von der Hoffnung über die Verzweiflung. Vielfach wird Deepavali auch mit der Rückkehr von Rama, Sita und Lakshama nach langem Exil in Verbindung gebracht. Am ersten Tag des fünftägigen Festivals (Dhanteras) werden die Häuser gereinigt und mit wunderschönen „rangolis“ (bunten Mustern) auf dem Boden verziert. Auch die traditionellen Tonlampen (diyas) werden dann zum ersten Mal entzündet. Am dritten und wichtigsten Tag von Deepavali wird die Göttin Lakshmi geehrt, die in dieser Nacht auf die Erde kommt und Wohlstand und Reichtum bringt. Diyas in den Fenstern sollen ihr den Weg leuchten. Bei den Tamilen wird an Deepavali außerdem der Sieg des Gottes Krishnas über den Dämon Narakasura gefeiert.

Auf der Insel im Dezember

Im Dezember erreicht der Nordost-Monsun seinen Höhepunkt im nördlich gelegenen Malaysia. Auch in Singapur sind die Auswirkungen zu spüren: Statt der sonst üblichen kurzen erfrischenden Schauern, kann es im Dezember länger und kräftiger regnen. Oft klart sich der Himmel erst mittags wieder auf. Die Temperaturen liegen konstant bei über 30°C und die Luftfeuchtigkeit ist hoch.

Der Dezember ist ein guter Reisemonat für alle, die in den Shopping Malls von Singapur in großem Stil Weihnachtseinkäufe machen wollen, aber weniger gut für alle, die gerne Freizeitaktivitäten im Freien nachgehen wollen.

[ratings]

Christmas in the Tropics

Das christliche Weihnachtsfest ist auch hier ein offizieller Feiertag. Zwar ist nur eine kleine Minderheit der Insel tatsächlich christlichen Glaubens, doch dies hindert den Stadtstaat natürlich nicht daran, die Shopping Meile Orchard Road und die Uferpromenade in Marina Bay mit üppiger Weihnachtsbeleuchtung auszustatten und sich ab Anfang Dezember hemmungslos dem Christmas Shopping hinzugeben. Dazu finden immer wieder Konzerte statt und natürlich fehlt auch der Weihnachtsmann in den Shopping Malls nicht, um Wunschzettel entgegenzunehmen und kleine Geschenke zu verteilen. Um internationale Gäste mit gutgefüllten Portemonnaies zum Christmas Shopping zu locken, werden in der Vorweihnachtszeit viele attraktive Discounts und Sonderaktionen angeboten.

Wenn Sie in den Wintermonaten nicht so gerne reisen möchten, dann…

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Feiertage in Singapur

Feiertage in Singapur

Um alle ethnischen Bevölkerungsgruppen zu berücksichtigen, gönnt sich Singapur insgesamt elf öffentliche Feiertage, an denen …

Singapur im Januar

Singapur im Januar

Durch die Nähe zum Äquator ist das Wetter in Singapur ganzjährig etwa gleich heiß und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.