Startseite » Orte in Singapur » Jurong Bird Park

Jurong Bird Park

Der Jurong Bird Park gehört zu den ältesten und beliebtesten Touristenattraktionen von Singapur und gilt als Vogelpark mit dem weltweit meisten Vögeln. Insgesamt leben etwa 380 verschiedene Vogelarten auf dem Gelände am Jurong Hill im Westen von Singapur. Hier finden Sie mehr Infos zu diesem beliebten Ausflugsziel in Singapur:

Was kann man in diesem „Bird Park“ alles sehen und erleben?

Der Park ist in mehrere unterschiedliche Bereiche unterteilt, die verschiedene Klimazonen und Lebenswelten der Vögel nachbilden. Im „African Waterfall Aviary“ befindet sich ein 30 Meter hoher, künstlich angelegter Wasserfall, während das „Lory Loft“ mit rund 3.000 Quadratmetern Fläche und der Höhe eines neunstöckigen Hauses als größte Voliere weltweit für Papageien und Sittiche gilt. Hier tummeln sich rund 1.000 verschiedene farbenfrohe Papageien und machen einen Höllenlärm.

Zwei blau-gelbe Aras im Jurong Bird Park von Singapur
Zwei blau-gelbe Aras im Jurong Bird Park von Singapur

Im Southeast Asian Birds Aviary, in dem rund 200 verschiedene südostasiatische Vögel beheimatet sind, wird jeden Tag ein künstliches Gewitter inszeniert, dem kühler Regen folgt. Noch viel kälter ist es im Bereich Penguin Coast, das den Bewohnern der arktischen Regionen gewidmet ist.

In der „World of Darkness“ wurde die Lebenswelt nachtaktiver Vögel auf den Kopf gestellt – wenn es für die menschlichen Besucher Tag ist, glauben die Vögel in ihrem Haus, dass es Nacht ist. Bricht die echte Nacht herein, wird es für sie taghell. Besucher wandern auf einem nächtlichen, nur von „Sternenlicht“ beleuchteten Weg durch diesen Bereich.

Im Park finden mehrere Shows statt, darunter die „Lunch with the Parrots“-Show, bei der Besucher den Papageien bei allerhand Kunststückchen zusehen. In der „Kings of the Skies“ Shows dürfen majestätische Adler und Falken frei herumfliegen.

Der Jurong Hill

Vor oder nach dem Besuch des Bird Parks lohnt sich ein Abstecher auf den eigentlichen Jurong Hill – von einer Aussichtsplattform am 60 Meter hohen Gipfel bietet sich ein netter Blick über die Umgebung. Ein Besuchermagnet ist auch der „Garden of Fame“, in dem in vergangenen Jahrzehnten zahlreiche ausländische Ehrengäste einen Baum pflanzten, darunter auch Queen Elizabeth II.

[ratings]

Die Geschichte des Parks

Der Jurong Hill im Südwesten von Singapur fand sich in den 60er Jahren inmitten des stark wachsenden Hafengebietes am Jurong River wieder. Finanzminister Goh Keng Swee setzte sich dafür ein, dass in der stark industrialisierten Zone zumindest eine grüne Lunge für die Stadtbevölkerung erhalten blieb und schlug die Gründung eines Vogelparks vor, in dem Vogelarten (relativ) frei umher fliegen können. Der Jurong Bird Park wurde am 3. Januar 1971 eröffnet und erhielt 2006 eine umfassende Generalüberholung mit einem neuen Eingang, neuer Gastronomie und einer speziellen Klinik für verletzte Vögel.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Souvenirs gibt es zahlreiche in Chinatown von Singapur

Chinatown

Als Sir Stamford Raffles 1819 einen Handelsposten auf der tropischen Insel vor der Südspitze von …

Weltberühmter Anlaufpunkt in Singapur: Das Raffle Hotel

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel in Singapur ist mehr als eine Unterkunft, es ist eine echte Hotellegende, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.