Sentosa

Die Insel Sentosa südlich des Festlandes von Singapur ist eine kuriose Mischung aus Disneyland, Las Vegas und tropischem Paradies. Das Wort „Sentosa“ bedeutet auf Malaiisch „Frieden und Ruhe“ und auch wenn beides heute rar geworden ist, lohnt sich ein Tagesausflug an diesen Ort von Singapur dennoch.

Sentosa heute

Die Seilbahn ist noch immer die schönste Art um nach Sentosa zu gelangen, doch mittlerweile gibt es auch eine Fußgängerbrücke und eine Monorailbahn. Egal auf welchem Wege besucht wird, es wird grundsätzlich eine „Eintrittsgebühr“ für die Insel erhoben. Die Seilbahn ist mit 26 SGD die teuerste Option, der Fußweg vom VivoCity Mall über den Sentosa Boardwalk die günstigste Option mit 1 SGD.

Aussicht aus der Seilbahn nach Sentosa
Aussicht aus der Seilbahn nach Sentosa

Der freizeitparkähnliche Teil der Insel war früher als Imbiah Lookout bekannt und beherbergt heute das Resorts Worlds Sentosa und viele weitere Attraktionen. Zum Resorts World gehören der Universal Studios Theme Park, der Adventure Cove Water Park und der Marine Life Park, der das früher populäre Underwater World-Aquarium abgelöst hat.

Weitere Attraktionen am Imbiah Lookout sind der Tiger Sky Tower, ein 110 Meter hoher Aussichtsturm, der einen schönen Blick über Singapur bietet, das Sentosa 4D Adventureland und die Ausstellung „Images of Singapore“, die mit Tableaux Vivants und Multimedia die Vergangenheit des kolonialen Singapurs wieder auferstehen lässt. Entspannung bietet ein Bummel durch den „Butterfly Park“, in dem über 15.000 farbenfrohe Schmetterlinge herumflattern, während im „Insect Kingdom“ nebenan 3.000 Krabbeltiere aus aller Welt zu sehen sind. Nervenkitzel verspricht der MegaZip-Adventure Park mit der längsten und höchsten ZipLine Asiens, die sich über 450 Meter in 72 Metern Höhe bis zum Siloso Beach erstreckt. Nicht ganz so wild geht es mit dem „Sentosa Luge“ abwärts, einer Fahrtattraktion, bei der die Gäste ins Tal hinabsausen und mit dem „Skyride“-Skilift wieder zum Imbiah Lookout zurückgebracht werden.

Hängebrücke nach Sentosa Island von der Hauptinsel Singapur
Hängebrücke nach Sentosa Island von der Hauptinsel Singapur

Ein Klassiker ist der Sentosa Merlion, ein 37 Meter hoher Zwilling des Merlion, der seit vielen Jahren an der Mündung des Singapore River wacht. Für Besucher kostet es 12 SGD in die Aussichtsplattform hinaufzusteigen und das Postkartenfoto der Skyline „aus dem Löwenmaul heraus“ zu schießen.

Die Strände

An der Südküste von Sentosa erstrecken sich die drei schönen Sandstrände Palawan, Siloso und Tanjong Beach, die künstlich angelegt wurden um den Großstädtern ein Rückzugsgebiet am Meer zu bieten. Vor allem am Palawan Beach und am Siloso Beach werden zahlreiche Wassersportarten, Bars und Restaurants angeboten, während der Tanjong Beach etwas ruhiger ist. Siloso Beach ist auch für seine wilden Neujahrspartys bekannt.

Der Rest der Insel wird heute fast vollständig von exklusiven Luxus-Resorts und zwei Golfplätzen eingenommen.

[ratings]

Die Geschichte der Insel

Über viele Jahrzehnte hinweg war dieser Ort vor allem eine Festungsinsel, deren Batterien die Einfahrt zum Hafen von Singapur schützen sollte. Militärgeschichte schrieb die spektakuläre Fehlentscheidung der britischen Kolonialregierung Anfang der 40er Jahre, die Kanonen von Sentosa zur See hin auszurichten, weil sie eine japanische Invasion vom Meer erwartete. Während alle nach Süden schauten, kamen die Japaner auf dem Landweg über Malaya und eroberten Singapur in nur wenigen Tagen. Hier errichtete man ein Kriegsgefangenenlager.

In den 70er Jahren beschloss die Regierung von Singapur, die Geister der Vergangenheit zu vertreiben und gab der Insel ihren neuen Namen. Bis dahin war sie unter verschiedenen Namen wie Blakang Mati und Pulau Panjang bekannt. Die „Sentosa Development Corporation“ wurde gegründet und eine Seilbahn in Betrieb genommen, mit der Besucher vom Festland auf die Insel einschweben konnten. Zu den ersten Attraktionen gehörten das Aquarium Underwater World und das zum Museum umgestaltete Fort Siloso.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Chinatown

Chinatown

Als Sir Stamford Raffles 1819 einen Handelsposten auf der tropischen Insel vor der Südspitze von …

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel

Das Raffles Hotel in Singapur ist mehr als eine Unterkunft, es ist eine echte Hotellegende, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.