Startseite » Was kann man hier unternehmen? » Das kulturelle Angebot von Singapur

Das kulturelle Angebot von Singapur

Singapur ist ein hervorragender Ort um abends ein wenig Kultur zu genießen, denn in zahllosen Theatern und anderen kulturellen Einrichtungen wird jeden Abend ein abwechslungsreiches Programm geboten. Die beste Möglichkeit sich über das aktuelle Angebot zu informieren, ist das auch anderen Metropolen bekannte „Time Out“-Magazin, das alle Konzerte, Theateraufführungen, Shows und andere Events der laufenden Woche auflistet.

Esplanade – Theatres on the Bay

Eine gute Anlaufstelle für ein Kultur-Prgoramm ist der Esplanade-Komplex mit der 1.600 Zuschauer fassenden Concert Hall des Singapore Symphony Orchestra, einem rund 2.000 Zuschauer fassenden großen Theater und drei kleineren Theatern. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei und dies zu meist günstigen Preisen. Kostenlos sind jeden Tag an der Concourse junge Künstler zu hören und zu sehen und an den Wochenenden finden kostenlose Konzerte an der Waterfront statt.

Hochwertige Shows aus dem Londoner West End und vom New Yorker Broadway bietet das Singapore Repertory Theatre in der Merbau Road, das auf Englisch spielt. Daneben werden auch asiatische Werke gezeigt und in Fort Canning Park „Shakespeare in the Park“ produziert. Eine ähnlich breite Mischung bietet Theatreworks.

Chinesische und malaiische Oper in Singapur

Eine Möglichkeit, die traditionelle chinesische Oper mit ihren fantasievollen Kostümen und ihrer etwas eigentümlichen Musik in Singapur zu erleben bietet das Kreta Ayer People’s Theatre in Chinatown, das seit über 30 Jahren diese Form des Musiktheaters präsentiert. Eine andere Weise, die chinesische Oper zu erleben, ist der Chinese Theatre Circle in der Smith Street, wo am Wochenende kulturelle Abende mit einer chinesischen Mahlzeit, einer kurzen Einführung in diese Kulturform und schließlich einigen Ausschnitten von Künstlern in vollem Kostüm gezeigt werden.

Nicht ganz so leicht zu finden in Singapur ist die ursprüngliche malaiische Oper, Bangsawan, die eher bei diversen kulturellen Festivals zur Aufführung gebracht wird, aber keine regelmäßigen Spielstätten hat.

Wer sich wirklich ernsthaft mit den asiatischen, darstellenden Künsten beschäftigen will, sollte am besten zum Singapore Arts Festival anreisen, das jedes Jahr im Mai oder Juni stattfindet und über drei Wochen eine riesige Auswahl an Kultur-Veranstaltungen bietet. Ähnliches gibt es im kleineren Rahmen beim WOMAD Festival (World of Music Arts and Dance), das über drei Tage am ersten September-Wochenende in Fort Canning park stattfindet.

[ratings]

Westliche Unterhaltung

Wer einfach nur abends Zerstreuung sucht, hat in Singapur entsprechend mehr Auswahl. Das Marina Bay Sands bietet genau wie die Casino-Hotels in Las Vegas ebenfalls eigene Theater mit einem bunten Programm wie der vom Cirque du Soleil inspirierten Akrobatik-Show „Le Noir“ und Gastspielen internationaler Musicals wie „The Lion King“ oder „Phantom of the Opera“.

Kinofreunde finden ebenfalls eine riesige Auswahl an komfortablen klimatisierten Sälen, in denen die neuesten Hollywood-Blockbuster ebenso gezeigt werden wie asiatische Filme. Chinesische Filme sind in der Regel englisch untertitelt – englischsprachige Filme dagegen chinesisch untertitelt. Die bekanntesten Ketten sind Cathay Cineplexes und Golden Village. Bollywood-Fans finden indische Filme ironischerweise nicht in Little India, sondern im Kino Bombay Talkies an der Beach Road. Im historischen Rex Cinema in Little India werden dagegen vor allem tamilische Filme gezeigt – oft ohne englische Untertitel.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Ausflüge von Singapur nach Malaysia

Ausflüge von Singapur nach Malaysia

Von Singapur aus ist es tatsächlich nur ein Katzensprung über die Straße von Johor ins …

Strände in Singapur

Strände in Singapur

Der dichtbevölkerte Stadtstaat Singapur ist nicht wirklich ein gutes Ziel für „Strandurlaub“. Wer mehrere Tage …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.