Startseite » Land und Leute » Die Flagge von Singapur

Die Flagge von Singapur

Die Flagge von Singapur ist zweigeteilt in einen oberen roten Streifen und einen weißen unteren Streifen. Links oben sind auf dem roten Hintergrund ein weißer Halbmond und fünf weiße Sterne zu sehen. Sie sollen eine junge, im Aufstieg begriffene Nation präsentieren, Gleichberechtigung und allgemeine Brüderschaft unter den Menschen.

Die Geschichte der Flagge von Singapur

Nachdem die Insel zum Teil des britischen Kolonialreiches geworden war, wehte über Singapur ab 1874 zunächst die Flagge der Strait Settlements, zu denen auch Penang und Melaka gehörten. Dabei handelte es sich um eine typische britische Kolonialflagge mit dem Union Jack in der linken oberen Hälfte und einem Abzeichen, das drei Kronen auf einem weißen umgekehrten Y vor rotem kreisförmigen Hintergrund zeigte. Diese wurde während des zweiten Weltkrieges kurz von der japanischen Flagge abgelöst.

Als Singapur von 1946 bis 1959 wieder Kronkolonie Großbritanniens war, kehrte auch die britische Version zurück, die nun jedoch nur noch eine Krone auf einem umgekehrten roten Y vor weißem kreisförmigen Hintergrund zeigte.

Das ist die Flagge von Singapur
Das ist die Flagge von Singapur

Ihre Symbolik

Als Singapur 1959 in die Unabhängigkeit entlassen wurde, entschied sich die Regierung für eine rot-weiße Flagge – das ursprünglich vorgesehene Rot war bereits zu eng mit dem Kommunismus verbunden. Das Rot sollte nun symbolisieren, dass alle Menschen Brüder sind, während das Weiß für „Reinheit und Tugend“ steht.

Der Halbmond wurde auf Wunsch des muslimischen Bevölkerungsteils von Singapur hinzugefügt, während sich die Chinesen fünf Sterne wünschten, wie sie auch auf dem chinesischen Pendant zu sehen sind. Der Symbolik zufolge steht der zunehmende Halbmond für die junge, aufstrebende Nation und die fünf Sterne für die Ideale „Demokratie, Frieden, Fortschritt, Gerechtigkeit und Gleichheit“.

Während der kurzen Mitgliedschaft in der Union von Malaysia wehte die malaysische Flagge drei Jahre lang über der Stadt, ehe wieder zur eigenen Flagge zurückgekehrt wurde.

[ratings]

Die Verbindung zur Nationalhymne

Gleichzeitig mit der eigenen offiziellen Flagge entstand auch die Nationalhymne von Singapur, „Majulah Singapura“ (Vorwärts Singapur), die Zubir Said bereits 1958 komponiert hatte. Obwohl heute der weitaus größte Teil der Einwohner Mandarin als Muttersprache spricht, darf die Nationalhymne bis heute nur auf Malaiisch gesungen werden. Es existieren jedoch auch offiziell genehmigte Übersetzungen für Mandarin, Tamil und Englisch.

Das solltest Du Dir auch anschauen!

Singapur hat einen mehr als ausgeprägten Sinn für modernen Tourismus

Tourismus in Singapur

Der Tourismus hat es in Singapur nicht leicht gehabt: Bei vielen Menschen stecken die Klischeebilder …

Sehr aufwändige Verzierungen auf einem Hindu Tempel in Singapur

Religion in Singapur

Der Vielvölkerstaat Singapur garantiert seinen Einwohnern Freiheit in Bezug auf ihre Religion per Gesetz. Aktivitäten, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.